Proposal: LIGHTSCORES :: „we make YOU MOVE better!“

11/07/2018

wearable technology for biofeedback sonification & evaluation ::
accessibility tool AAL, open controler, input device

LIGHTSCORES ist ein wearable Sensordevice das Biofeedback mittels mobiler (BLE) Sensoren (Licht + 9DOF+Temperatur) trackt und vertont. Das Team von LIGHTSCORES ist spezialisiert auf die Sonifikation von Bewegungsdaten die vor allem mittels Lichtsensoren als auch 9DOF ermittelt werden. Im Gegensatz zu vergleichbaren Kameratechnologien (z.B. Intel Real Sense oder Microsoft Kinect) erfolgt unsere Bewegungserkennung userzentriert direkt am Körper und nicht von „Außen“.
ergänzende Keywords: AAL, machine learning, gesture recognition, human interface, wearable sensor technology , biofeedback, statistical computing

Anwendungsgebiete :: gesellschaftliche Relevanz
LIGHTSCORES soll langfristig im Handel ein niederschwelliger und leistbarer Zugang zu mobiler Trainings- und Reha@ Home Unterstützung sein der auch mit bestehender Open Source Software für AAL Systeme (zB Asterics) , als Accessibility Tool mit vielseitiger Anwendung, Input device für Standard Lichtsteuerungen (KNX/DMX/DALI) als flexibler Schnittstellencontroller (zB Verwendung als Maus oder allgemeiner Interactionsdevice) fungieren kann.
Zielgruppe sind neben betroffenen Privatpersonen, Physio- und Ergotherapeuten, sowie Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Behinderung & Einschränkung.

Ausgangspunkt :: open Hardware Lab
LIGHTSCORES wurde die letzten Jahre transdiziplinär entwickelt. Unser Team schlägt als Kollaborationsformat einen interdisziplinären Kompaktworkshop im Labformat vor bei dem konkrete Aufgabenstellungen behandelt werden. Eine Feinabstimmung an die fachlichen Schwerpunkte der Kollaborationsinteressierten ist uns ein Anliegen.
Wir stellen mehrere unserer neuesten nach CE-Richtlinien getesteten Prototypen mit offenen Schnittstellen zur Verfügung.

Mögliche Zielsetzungen :: Call for Expertise
(1) ANALYSE: Weitere Anwendungsgebiete unserer Hardware in völlig anderen Bereichen zB Ausstellungssektor, Multimedia, AAL, Smart Home Automation gilt es zu untersuchen
(2) UI/UX: Input zu Optimierungen an UI/UX Entwicklung, Pairing, Sensormanagement
(3) gesture detection (advanced, eher Biomechanik/ Healthsektor):
Anwendung von Machine Learning zur Gestenerkennung, Input zu Inverse Kinematik - Rückschlüsse für Raumlage und Position der Arme und Beine bei Verwendung mehrerer Sensoren
(4) Strategien Innovationsentwicklung: Austausch/ Diskurs - wie kann nachhaltige Innovations- und Produktentwicklung mit gesellschaftlicher Relevanz heutzutage aussehen? „Start fa(i)r“ vs „start up“

TRACKRECORD (Auswahl):
Kooperation Otto Bock Prosthetics, Wien 2018,
Installation für Medel Audioversum Innsbruck 2018,
Aufnahme Inits Accelerator Wien 2016
PREISE: Content Award 2016 (Kategorie mobile & wearable),
AXA PPP Health Tech & You Award Design Museum London 2015
Publications: BBC UK, EMEA Conference Mc Kinsey Karolinska Institut/SE, PLDC Rome/IT

VIDEO: (Prototyp/ Projekt Stand 2015):
http://allesoderlicht.com/trailer-project-lightscores/
ALLES oder Licht/ DI Veronika Mayerböck, Simon Laburda

***

Ergänzende Informationen:

Multisensorisches Feedback :: How to „lightscore“
LIGHTSCORES vertont simultan Bewegung und verbindet dadurch Sehen, Hören und Körpersinn. Es steigert die Bewegungsmotivation und neuronale Plastizität ganz egal ob man 5, 35 oder 75 Jahre alt ist, das Glück hat gesund zu sein, motorisch eingeschränkt oder schwerstgradig behindert ist.
Bevor wir begonnen haben 9DOF zu integrieren haben wir ausschliesslich mit Lichtsensorik Bewegung getrackt um diese für blinde Menschen hörbar und erfahrbar zu machen.
Die ersten Anwendungen wurden direkt in praktischen Anwendungstestreihen bei der Frühförderung von blinder und und mehrfach behinderter Kinder erarbeitet und erprobt (Odilieninstitut Graz), in weiterer Folge mit ersten wissenschaftlichen Studien an Erwachsenen ausgewertet (Karl Franzens Universität Graz)

Weitere Anwendung als spielerisches Fördertool im Bereich Neurorehabilitation, Mobilisation nach Schlaganfällen für Physio- und Ergotherapie sind geplant. Fortschritt und Trainingsbegleitung über individuelle Userprofile gemeinsam mit den betreuenden Therapeuten die Evaluation von Trainingseinheiten und Userbenchmarks zu ermöglichen. Für diese zukünftigen Testreihen wollen wir rasch die Hardwareentwicklung abschließen.


Transdiziplinarität :: Innovation
LIGHTSCORES ist 2010 aus einer künstlerischen Multimediainstallation im Bereich performing Arts hervorgegangen. Anfangs stand die (künstlerisch/ choreografische) Idee den uns allseits umgebenden Licht- und Bewegungsraum userzentriert zu vertonen und damit multisensorisch erfahrbar zu machen. Nach mehrjähriger Entwicklung für interactive Mediaperformances (Cynetart Dresden 2011, IEM Graz 2012) erfolgte der erste Einsatz in der Frühförderung mit seh- und mehrfachbehinderten Kindern 2013/14.

Der Innovationscharakter ist durch die Entwicklung direkt in der Praxis durch praktische Anwendungsreihen und Miteinbeziehen der Anwender und interdisziplinärer Workshop Labs geprägt.
An diesem Projekt haben von Anfang an Architekten/Ingenieure, Tänzer, Künstler, Choreografen, Designer, Komponisten, Musiker, Therapeuten, Kinder, Hardware und Softwaredeveloper, Psychologen und Ärzte in einem iterativen Prozess ergänzend zum Kernteam mitgewirkt.

Philosophie:: Entwicklung
„How to start innovation not as a „start up“ but as a „start fa(i)r“?
Unser „spiralförmiger“ Ansatz wirkt der Exit- und Kapitalorientierten Startup Szene seinem Wesen nach entgegen , weshalb wir uns sukzessive nicht nur zu einer nachhaltigen Verkaufsstrategie sondern auch zu einer offenen kollaborativen Entwicklung entschieden haben. Share and Feed basierend auf Knowhow Transfer und interdisziplinären Labs. Große Teile des Projekts sollen als Open Source Software entwickelt werden um die Schnittstellenprogrammierung zu erleichtern und den langfristigen Fortbestand der Entwicklung zu sichern.

„a spiral allows more innovation then linear thinking,
as it changes your perspective at every step you move on“





Country:
Austria
Location:
Wien
Duration:
11/07/2018 - 01/31/2019
Profession:
Analysis, App Development, Product Development, Music, UI/UX Design, Software Development, Composing, Data Handling / Processing, Sound Design, Interaction Design

Contact

ALLES oder Licht
DI Veronika Mayerböck
info@allesoderlicht.com
+436503020881
Schottenfeldgasse 72/2/8
Austria - 1070 Wien
http://www.allesoderlicht,com